Geschichte

Im September 1992 verkauft das Diakonische Werk Traunstein den Wiedhölzlkaser an das Evang.-Luth. Dekanat Traunstein. Zu diesem Zeitpunkt wird die ehemalige Niederalm bereits seit mehreren Jahrzehnten als Jugendfreizeitheim genutzt. Es dient den verschiedensten Gruppen als Freizeit- und Erholungsheim.

Der Kaufpreis wird von der Evang.-Luth. Kirche in Bayern übernommen und die Evangelische Jugend im Dekanat wird mit der Betriebsträgerschaft beauftragt.

 

 

Von 1993 - 2010 wurde das Haus in verschiedensten Bauabschnitten saniert, erweitert und modernisiert. Verschiedene Nebengebäude wurden errichtet und bei der Sanierung der Blockhütte konnte sogar ein Holzbackofen eingerichtet werden.

 

 

 

2001 erfolgt die Umbenennung in Jugendbildungshaus Wiedhölzlkaser.

2016 bekommt die Lagerfeuerstelle ein neues Gesicht.

2017 wird das Outdoor-Riesen-Schachbrett eingeweiht.